Wochenende der ersten Entscheidungen

4. Mannschaft: Aufstieg fest im Visier
4. Mannschaft: Aufstieg fest im Visier

Mit einer bisher tollen Saison haben sich unsere Mannschaften eine optimale Ausgangssituation für die ausstehenden Spiele verschafft. Unsere 3. und 4. Mannschaft könnten an diesem Wochenende den Aufstieg bereits perfekt machen.

 

Das Highlight ist sicherlich das Heimspiel unserer Ersten am Samstagabend (18.00 Uhr) gegen den Oberligaabsteiger TTC Börde Magdeburg. Es werden erneut hochklassige Spiele erwartet und die Mannschaft strebt vor heimischer Kulisse den nächsten Sieg an. Bei einem erfolgreichen Ausgang der Begegnung wäre der Aufstieg rechnerisch noch nicht besiegelt, jedoch bei dann noch 3 ausstehenden Spielen und 4 Punkten Vorsprung ist der Mannschaft der Staffelsieg wohl kaum noch zu nehmen. Also kommt vorbei, genießt klasse Tischtennissport und unterstützt unsere Mannschaft. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.

 

Als Showdown spielt unsere Zweite ab 15 Uhr gegen TTC Ilsenburg. Nach der Hinspielniederlage möchte sich die Mannschaft dieses Mal von seiner besseren Seite zeigen. Im Duell des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten wird sich auch entscheiden welche Mannschaft sich die Aufstiegschance in die Landesliga erhält. Zuvor muss sich die Zweite aber in Hettstedt beweisen. Am Freitagabend wird gegen die dortige 3. Mannschaft ein Sieg angestrebt um hochmotiviert ins Topspiel am Samstag zu gehen.

 

Die 3. Mannschaft um Kapitän Andreas Klinge empfängt am Sonntagmorgen (10 Uhr) die Gäste von Eintracht Badersleben. Mit einem Sieg will die Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga endgültig perfekt machen und geht daher mit voller Konzentration in die Partie.

 

Unsere Vierte kann als erste Mannschaft des HTTC den Aufstieg klar machen. Am Freitag (19 Uhr) spielt die Mannschaft gegen den Tabellenzweiten Einheit Stapelburg. Mit einem Sieg im direkten Duell wäre die Mannschaft 4 Spieltage vor Schluss nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Doch man ist gewarnt, da den Stapelburgern der bisher einzige Punktgewinn gegen die Vierte gelang.

 

Für die Fünfte geht es nicht um den Aufstieg, aber um die Festigung ihres Mittelfeldplatzes. Die Mannschaft spielt gleichzeitig mit der Vierten gegen Germania Gernrode II. Die Germanen sind aktueller Tabellenführer und somit wird es kein einfaches Spiel. Doch die Mannschaft will alles geben um den Gästen Parolie zu bieten.