Saisonstart misslungen

Landesliga Halle


TTC Halle - HTTC 09 Wernigerode II 15:0


An dieser Stelle müssen wir uns beim Gastgeber entschuldigen, dass wir zum fälligen Punktspiel nicht angetreten sind. Leider hatten wir auf Grund von Verletzungen im Vorfeld schon 2 Ausfälle zu verkraften. Kurzfristig kam noch eine Verletzung hinzu und eine Absage aus privaten Gründe. Somit hätte die Zweite 4 Ersatzspieler benötigt, welche nicht zu mobilisieren waren. Wir hoffen, dass dieser Nichtantritt ein einmaliges Ereignis war und nicht nochmals vorkommt.


Bezirksliga Harz/Mansfeld-Südharz


HTTC 09 Wernigerode III - WSV "Rot-Weiß" 6:9


Zum ersten Bezirksligaspiel nach dem Aufstieg hatte die Dritte sich viel vorgenommen und startete auch gut in die Partie gegen den Stadtrivalen. Nach den Doppeln führte die Mannschaft mit 2:1. Mario Zerner/Sebastian Seil siegten gegen Hartz/Schmidt mit 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis siegten Andreas Klinge/Alexander Lampe gegen Müller/Weißleder. Unser Doppel 2 Manfred Scholand/Martin Schrader musste sich dem Doppel 1 der Gäste Domogalla/Möller mit 1:3 geschlagen geben.

In den Einzeln lag der Schlüssel zum Erfolg für die Gäste im oberen Paarkreuz. Hier gelang es unserer Dritten nicht eines der 4 Einzel für sich zu entscheiden. Dabei waren die Chance da. Gleich 3 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden. Leider alle zu Ungunsten der Dritten. Auch das 4. Einzel von Mario Zerner gegen Hartz ging nur knapp mit 10:12 im 4. Satz verloren. Festzuhalten bleibt, dass wir im oberen Paarkreuz mithalten können, es jedoch in den entscheidenden Momenten noch an Cleverness und Abgezocktheit fehlt. In der Mitte siegten Manfred Scholand und Alexander Lampe gegen Müller klar mit 3:0. Gegen den starken Nachwuchsspieler Domogalla hatten beide aber keine Chance und verloren 0:3. Lediglich Alexander Lampe konnte im 3. Satz Domogalla in die Verlängerung zwingen, verlor diesen jedoch mit 14:16. Auch im unteren Paarkreuz teilten sich die Mannschaften die Punkte. Andreas Klinge konnte mit viel Kampf und Wille seine Spiele jeweils in 5 Sätzen für sich entscheiden. Wolfgang Rabsch musste seinen Gegner nach knappen Spielen leider zum Sieg gratulieren.

Mit dieser Niederlage ist die Mannschaft nicht wie erhofft gestartet. Jedoch hat man gesehen, dass die Mannschaft mithalten kann und das ein Unentschieden im Bereich des Möglichen war.


HTTC: Zerner 0,5; Seil 0,5; Scholand 1; Lampe 1,5; Klinge 2,5; Rabsch 0, Schrader 0

WSV: Möller 2,5, Hartz 2; Müller 0; Domogalla 2,5; Schmidt 1; Weißleder 1


Bezirksklasse Harz


HTTC 09 Wernigerode IV - SV Eintracht Quedlinburg II 4:10


Der Gast aus Quedlinburg konnte nach seiner klaren Auftaktniederlage dieses Mal in Bestbesetzung antreten, was sich auch im Endergebnis ausdrückt. Bei uns musste man berufsbedingt auf Thomas Rosenfeld verzichten.

Die Doppel konnten noch erfolgreich gestaltet werden. Sowohl Kilian Pieper-Emden/Porfirios Sidiropolus als auch Matthias Schart/Steffen Schrader siegten mit 3:1. Leider konnte dieser positive Start nicht in Zählbares umgemünzt werden.

In den Einzeln machte sich dann die Spielstärke der Gäste bemerkbar. Hier konnten lediglich Matthias Schart gegen Schulz und Steffen Schrader gegen Bartel einen Punkt holen. Alle anderen Spiele gingen verloren. Wobei angemerkt werden muss das 4 Spiele erst im Entscheidungssatz verloren gingen.

Die Mannschaft sollte sich durch diese Niederlage nicht entmutigen lassen. Es gab viele gute Ansätze und der Gast ist in dieser Aufstellung ein Kandidat für die ersten 3 Plätze. Für die Vierte kommen die wichtigen Spiele erst noch.


HTTC: Schrader 1,5; Sidiropolus 0,5; Schart 1,5; Pieper-Emden 0,5

QLB: Pospisil 3; Bartel 2; Bahr 3; Schulz 2