HTTC 09 auch in der Oberliga Spitze

Alexander Seil mit starkem Oberliga Debüt

Alexander Seil - HTTC 09 Wernigerode
Starkes Debüt: in der Oberliga Alex Seil HTTC 09 Wernigerode

Mit zwei zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Auftakt-siegen gegen Post SV Mühlhausen und dem 1. TTV Schwarzenberg setzt der HTTC 09 Wernigerode als Aufsteiger gleich zu Beginn der neuen Saison eine starke Duftmarke in der Oberliga.


Unterstützt von zahlreichen Zuschauern in der "Francke-Arena" kämpfte sich das Harzer Spitzenteam aus Wernigerode mit diesem Doppelerfolg gleich an die Tabellenspitze der Tischtennis-Oberliga Mitte.

 

Zur Freude von Vereinschef Manfred Scholand konnte sich das Nachwuchstalent im Team der Harzer Alexander Seil, gleich bei seinem Oberliga Debüt auszeichnen und gewann mit David Merta gegen das Mühlhausener Spitzendoppel Schieke/Wenzel und auch seinen Einzeleinsatz gegen Gundlach.

 

Angeführt von Mannschaftskapitän Peter Treulieb blieben Dirk Wagener und Martin Bouska in beiden Auftaktspielen völlig ohne Niederlage. Kapitän Treulieb selbst musste nach zwei klaren Siegen eine unglückliche Fünfsatz-Niederlage gegen den Mühlhäuser Christian Reim hinnehmen – was den Erfolg des HTTC 09 Wernigerode jedoch in keiner Weise trüben konnte.

 

Trotz der zwei klaren Heimsiege, sieht Vorsitzender Manfred Scholand noch deutliches Steigerungspotential für das Team des HTTC 09 Wernigerode. Beide Spitzenspieler des HTTC, sowohl David Merta und auch Jiri Javurek spielen noch nicht ansatzweise in der Form der vergangenen Saison.

 

Für die nächsten zwei Auswärtsspiele gegen Dresden und Gornsdorf zeigt sich Scholand zuversichtlich. "Unsere Entscheidung mit einem eingespielten Team in dieser Oberliga zu starten war richtig. Das unser Nachwuchs in dieser Spielklasse seine Chance bekommt ist Vereinsstrategie und macht uns Stolz. Bei allem Leistungsdruck möchten wir Spaß am Tischtennissport haben und müssen uns dennoch vor keinem Gegner fürchten."