Zweite erkämpft ersten Punkt

HTTC 09 Wernigerode II - MSV Hettstedt II 8:8

Unsere Zweite hatte sich gegen den ebenfalls noch sieglosen Gast aus Hettstedt viel vorgenommen und wollte in diesem Spiel erstmals etwas Zählbares davontragen. Auf dem Weg zu diesem Ziel musste die Mannschaft allerdings auf Victor Sosnowski verzichten. Für ihn spielte unser Nachwuchsspieler Sebastian Seil. Auch der Gast konnte nicht in Bestbesetzung antreten.

 

Zu Beginn des Spieles hätte es beinahe zu einer 3:0 Führung gereicht. Nach 2 Siegen der neuformierten Doppel Volker Junge/Dirk Köhler und Dirk Bumiller/Andre Karow, mussten sich Lothar Hupka/Sebastian Seil im 3. Doppel knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

 

In den Einzeln mussten sich sowohl Volker Junge als auch Dirk Köhler etwas überraschend Philipp Kleißl klar geschlagen geben. Gegen den aufgerückten Tobias Lenz konnten sich beide knapp in 5 Sätzen behaupten.

 

In der Mitte zeigte Dirk Bumiller das er seine Schulterverletzung allmählich auskuriert hat und konnte 2 klare Siege einfahren. Lothar Hupka musste den Gegnern Trenkel und Schulz zum Sieg gratulieren. Vorallem die Niederlage gegen Trenkel geriet mit 9:11 im 5. Satz äusserst knapp.

 

Im unteren Paarkreuz zeigte Sebastian Seil erneut seine stark ansteigende Formkurve und siegte sowohl gegen Werner (nach 0:2 Satzrückstand) als auch gegen Wehner. Andre Karow zeigte gute Ansätze konnte aber leider keinen Punkt gegen seine Konkurrenten erringen.

 

Es ging also mit einer 8:7 Führung in das Entscheidungsdoppel. In diesem legten Volker Junge und Dirk Köhler zunächst gut los und holten sich den 1. Satz. Danach lief allerdings gegen Kleißl/Trenkel nicht mehr viel zusammen und sie mussten die 3 folgenden Sätze abgeben.

 

Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, welches allerdings keinem so richtig weiter hilft. Für unsere Zweite bleibt festzuhalten das die Form deutlich in die richtige Richtung zeigt. Es muss aber weiter gekämpft werden um den Klassenerhalt zu erreichen.

 

HTTC II: Junge (1,5), Köhler (1,5), Bumiller (2,5), Hupka (0), Karow (0,5), Seil (2)