Dritte verliert erneut / Vierte siegt

HTTC 09 Wernigerode III - Ballenstedter TTV 3:12

Erneut musste unsere Dritte auf einige Stammkräfte verzichten und ging somit bereits mit leichtem Handicap in die Partie. Ballenstedt hingegegen konnte mit seiner Stammformation aufwarten. Die Favoritenrolle lag damit klar bei den Gästen.


In den Doppeln stellten die Ballenstedter die Weichen frühzeitig auf Sieg. Während die Dritte mit 3 improvisierten Doppeln antrat, konnte Ballenstedt auf seine eingespielten Doppel zurückgreifen. Zwar verlor unsere 3. Mannschaft kein Doppel klar, aber die Überlegenheit der Gästedoppel musste am Ende akzeptiert werden.


In den Einzeln setzte sich das Bild aus den Doppeln fort, so dass Ballenstedt auf 6:0 davon zog. Erst dann konnte Alexander Lampe gegen Hendrik Witt den ersten Punkt erspielen. Zwei weitere Punkte sollten durch ansprechende Leistungen von Kilan Pieper-Emden gegen Steffen Voigt und von Manfred Scholand gegen Stefan Wald noch hinzukommen. Alle anderen Spiele mussten leider, teils sehr knapp verloren gegeben werden.


Am Ende steht eine klare Niederlage, welche sich deutlicher anhört als sie war. Denn lediglich 2 der 12 Spiele wurden klar mit 0:3 verloren. Leider konnte die Mannschaft weiterhin nur 2 der 6 Fünf-Satz-Spiele gewinnen und zum Schluss muss man festhalten, dass die Mannschaft ohne alle ihre Leistungsträger nicht in der Lage ist in dieser Liga einen Erfolg zu verbuchen.


HTTC III: Zerner (0), Scholand (1), Lampe (1), Rabsch (0), Schrader (0), Pieper-Emden (1)

HTTC 09 Wernigerode IV- Ballenstedter TTV II 11:3

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse empfing unsere Vierte am Sonntag die 2. Vertretung vom Ballenstedter TTV.


Eine kleine Vorentscheidung viel bereits in den Doppeln als unsere Vierte sich in 2 ausgeglichenen Spielen auf 2:0 absetzen konnte. Sowohl Steffen Schrader/Matthias Schart als auch Porfirios Sidiropulos/Kilian Pieper-Emden siegten in 5 Sätzen.


Zu Beginn der Einzel verspielte Steffen Schrader gegen Werner Miethe noch eine sichere 2:0 Satzführung und verlor. Danach sollte aber für eine lange Zeit lediglich der HTTC 09 den Tisch als Sieger verlassen. Bis zum Stand von 11:1 wurde kein Spiel mehr abgegeben. Überragend hierbei war die Leistung von Matthias Schart, welcher alle seine 3 Einzel gewinnen konnte. Erst in den letzten beiden Einzeln ließ die Mannschaft etwas Federn.Trotz allem stand am Ende ein souveräner 11:3 Erfolg zu Buche.


Mit diesem Erfolg setzt die Mannschaft sich endgültig von der Abstiegsregion ab und findet zum Ende der Hinrunde Anschluss an das Mittelfeld.


HTTC IV: Schrader (2,5), Sidiropulos (2,5), Schart (3,5), Pieper-Emden (2,5)