Dritte verliert Stadtderby

Wernigeröder SV - HTTC 09 Wernigerode III 9:7

Den Rückrundenauftakt wollte unsere 3. Mannschaft mit viel Elan und Kampfgeist angehen. Geht es doch schließlich darum den möglichen Klassenerhalt noch zu realisieren. Und gegen den Stadtrivalen von "Rot-Weiß" rechnete sich die Mannschaft nach der knappen Hinspielniederlage einiges aus. Beide Mannschaften mussten im Derby auf ihre etatmäßige Nummer 3 verzichten.

 

Der Gastgeber zeigte zu Beginn des Spieles gleich seine Doppelstärke und gewann alle 3 Doppel souverän. Lediglich Mario Zerner/Sebastian Seil gelang ein Satzgewinn in ihrem Spiel. Somit rannte die Dritte gleich von Anfang an einem 0:3 Rückstand hinterher. Jedoch aufgeben wollten sich die Mannschaft nicht und zeigte in den Einzeln ein ganz anderes Bild als in den Doppeln. Mit viel Kampf und Leidenschaft gewannen die HTTC´ler die nächsten 4 Einzel. Zunächst siegten Mario Zerner und Sebastian Seil mit starken Leistungen gegen Robert Domogalla und Klaus-Peter Möller. Anschließend konnte Alexander Lampe einen 3:0 Sieg gegen Oliver Pfeiffer einfahren. Auch Andreas Klinge spielte gut auf und siegte mit 3:2 gegen Sebastian Müller. Im unteren Paarkreuz siegte nach klasse Leistung Martin Schrader gegen Andy Schirrwagen. Den einzigen Punkt in der 1. Einzelrunde gab Andre Karow gegen Jörg Schmidt ab. Somit war wieder alles offen und mit einer 5:4 Führung ging es in die 2. Einzelrunde.

Hier verlor zunächst Mario Zerner recht klar gegen Klaus-Peter Möller. Am Nachbartisch spielte hingegen Sebastian Seil groß auf und siegte mit 3:1 gegen Robert Domogalla. Anschließend sicherte Andreas Klinge mit einem klaren Sieg gegen Oliver Pfeiffer die 7:5 Führung für die Dritte. Dies sollte allerdings der letzte Punkt an diesem Tag bleiben. Alexander Lampe musste sich in einem ausgeglichenen Spiel Sebastian Müller mit 1:3 geschlagen geben und im unteren Paarkreuz musste die Mannschaft ebenfalls 2 Niederlagen hinnehmen.

Das Entscheidungsdoppel musste also die Entscheidung bringen ob wenigstens ein Punkt mitgenommen werden konnte. Leider machte sich hier erneut die Doppelschwäche der Dritten bemerkbar und Mario Zerner/Sebastian Seil mussten sich mit 0:3 gegen Klaus-Peter Möller/Robert Domogalla geschlagen geben.

 

Diese knappe Niederlage zeigt abermals das die Mannschaft in dieser Klasse mithalten kann und sich vor kaum einem Gegner verstecken muss. Allerdings muss dringend an dem Doppelproblem gearbeitet werden und die Einzelstärke aufrechterhalten werden. Nur so kann der Klassenerhalt noch gelingen.

 

HTTC III: Zerner (1), Seil (2), Lampe (1), Klinge (2), Schrader (1), Karow (0)