Dritte siegt erneut / Vierte verliert klar

TTC Ilsenburg - HTTC 09 Wernigerode III 5:10

Mit dem Gastspiel in der Sandtalhalle in Darlingerode stand für unsere Dritte das nächste Endspiel um den Klassenerhalt an. Nach der kurzen Anreise wurde schnell klar, das der Gastgeber ohne seine etatmäßige Nummer 5 antreten würde und so entschloss sich die Mannschaft kurzfristig die Doppel umzustellen. Ein taktischer Schachzug der sich auszhalen sollte.


Erstmals in dieser Saison konnte die Dritte mit einem 3:0 aus den Doppeln starten. Dabei gelang der Doppelkombination Sebastian Seil/Alexander Lampe die erste große Überraschung. Gegen das Spitzendoppel der Liga Brehsan/Hamann konnte ein 3:0 Sieg erspielt werden. Somit gelang den Beiden, welche noch nie zusammen ein Doppel bestritten hatten, der erste Sieg in der aktuellen Saison gegen das Spitzendoppel der Ilsenburger. Die beiden anderen Doppel konnten ebenfalls recht klar mit 3:0 (Zerner/Klinge gegen Seelemann/Duske) und 3:1 (Karow/Schrader gegen Bohnstedt/Dibowski) gewonnen werden.


Zu Beginn der Einzelrunde konnte Ilsenburg auf 2:3 verkürzen. Seelemann gewann klar gegen Sebastian Seil und Mario Zerner musste sich nach gutem Beginn Kay Brehsan mit 1:3 geschlagen geben. In der Mitte kam es zu 2 ausgeglichenen Spielen. Hier musste Alexander Lampe seinem Gegner Wolfgang Hamann nach 3 knappen Sätzen zum Sieg gratulieren. Andreas Klinge machte es am Nachbartisch besser und siegte gegen Tobias Dibowski mit 3:1. Im unteren Paarkreuz hatten Andre Karow und Martin Schrader mit ihren Gegnern wenig Mühe und siegten jeweils 3:0. Somit war der alte Dreipunkteabstand wieder hergestellt.


Leider wurde der Beginn der 2. Einzelrunde von einer kampflosen Aufgabe von Andre Seelemann im Spitzenspiel gegen Mario Zerner überschattet. Beim Stand von 11:10 für Mario Zerner kam es zu einem Netzball und Punktgewinn für den Spitzenspieler der Ilsenburger. Das kurze Nörgeln des Wernigeröders brachte den Ilsenburger so in Rage das er trotz gewonnenen 2. Satz das Spiel anschließend aufgab. Am Nachbartisch spielte Sebastian Seil zunächst sehr gut gegen Kay Brehsan, ließ sich aber von den Diskussionen der beiden Spitzenspieler ablenken und verlor folgerichtig sein Spiel mit 1:3. Anschließend begann Andreas Klinge gegen Hamann sehr stark und holte sich den 1. Satz. Hamann stellte sich in den folgenden Sätzen jedoch besser auf das Spiel des HTTC´lers ein und siegte mit 3:1. Alexander Lampe musste gegen Dibowski die ersten 2 Sätze verloren geben. Im 3. Satz lag er bereits 8:10 zurück und musste 2 Matchbälle abwehren. Als dies erfolgreich gelang drehte sich das Spiel und selbst eine 6:2 Führung des Ilsenburgers im Entscheidungssatz reichte am Ende nicht um den Sieg einzufahren. Alexander Lampe sicherte sich den entscheidenden Satz mit 11:9. Die beiden abschließenden Einzel im unteren Paarkreuz waren eine klare Angelegenheit für den HTTC. Mit zwei 3:0 Siegen beendeten Andre Karow und Martin Schrader die Partie.


Der wichtige Erfolg im Kampf um den Abstieg ist leider fast nichts wert, da Wimmelburg gegen ersatzgeschwächte Riestedter mit 9:6 gewinnen konnten. Doch Aufgeben gilt nicht für unsere Dritte. In den letzten Spielen wird sie noch mal alles geben um das Unmögliche noch möglich zu machen.


HTTC III: Zerner (1,5), Seil (0,5), Lampe (1,5), Klinge (1,5), Karow (2,5), Schrader (2,5)

Eintracht Quedlinburg II - HTTC 09 Wernigerode IV 11:3

Schaut man auf die Tabelle sollte es eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe werden. Jedoch konnte der Gastgeber oft nicht in Bestbesetzung antreten und ist aktuell in der Tabelle etwas unter Wert geschlagen. Wie gut die Quedlinburger besetzt sind, wenn sie in halbwegs vernünftiger Besetzung antreten, bekam unsere Vierte zu spüren.


Bereits nach den Doppeln lag die Mannschaft mit 0:2 zurück. Wobei sich Kilian Pieper-Emden und Torsten Worch erst nach 5 Sätzen knapp geschlagen geben mussten.


In den Einzeln musste die Vierte die Überlegenheit des Gegners schnell anerkennen. Lediglich Kilian Pieper-Emden konnte in seinen Einzeln mit der Konkurrenz mithalten. Musste er sich gegen Orlof Bahr noch knapp geschlagen geben, konnte er gegen Udo Pospisil und Fabian Schmidt Siege einfahren. Den 3. Punkt für den HTTC konnte Thomas Rosenfeld ebenfalls gegen Fabian Schmidt erspielen. Mehr Punkte waren an diesem Tag für die Vierte nicht zu holen.


Eine Niederlage die in Anbetracht der aktuellen Situation in der Liga verschmerzt werden kann.


HTTC IV: Schrader (0), Pieper-Emden (2), Rosenfeld (1), Worch (0)