Zweite zurückgezogen / Dritte und Vierte verlieren

Zweite zieht sich aus Landesliga zurück

Unsere Zweite hätte am vergangenen Wochenende 2 Punktspiele bestreiten müssen. Im Vorfeld gab es mehrere Diskussionen, welche am Ende in der Entscheidung mündeten die Mannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Diese Entscheidung ist der Mannschaft und dem Verein nicht leicht gefallen und ist sicher für Aussenstehende nur schwer nachvollziehbar. Die Zweite steht damit nach dem Post TSV Halle II als zweiter (Zwangs-)Absteiger fest und wird in der neuen Saison wieder in der Bezirksliga starten.

Spvgg Röblingen - HTTC 09 Wernigerode III 12:3

Unsere Dritte hatte sich eigentich nochmal viel vorgenommen für die Partie gegen den Tabellenzweiten. Die Mannschaft musste sich aber eingestehen, dass die Trauben gegen die starken Gastgeber etwas zu hoch hangen.


Konnte die Dritte aus den Doppeln noch mit einer Führung gehen, musste man in den Einzeln die Überlegenheit der Röblinger eingestehen. Die 2:1 Führung nach den Doppeln erspielten Mario Zerner/Andreas Klinge und Martin Schrader/Andre Karow mit 2 verdienten Siegen. Das Doppel Sebastian Seil/Alexander Lampe musste sich dem starken Doppel 1 der Gastgeber klar geschlagen geben.


In den Einzeln machte sich besonders im oberen Paarkreuz der Unterschied zwischen beiden Mannschaften bemerkbar. Hier gelang weder Mario Zerner noch Sebastian Seil ein Satzerfolg. In der Mitte sah das schon anders aus. Es bestand durch aus die Möglichkeit auf 1 bis 2 Punkte. Doch in entscheidenden Momenten ließen sich Alexander Lampe und Andreas Klinge etwas den Schneid abkaufen und so gelang auch im mittleren PK kein Punkt. Für das untere Paarkreuz war bereits im Vorfeld klar, will man heute was erreichen müssen hier die Punkte kommen. Leider gelang dies nicht so gut wie im Hinspiel und lediglich Martin Schrader konnte das letzte Einzel des Tages für sich entscheiden. Dies war zu gleich der einzige Einzelsieg des HTTC an diesem Tag.


Durch den Heimsieg des TTV Wimmelburg gegen stark ersatzgeschwächte Gäste aus Ilsenburg steht der Abstieg der 3. Mannschaft endgültig fest und die Mannschaft startet in der kommenden Saison wieder in der Bezirksklasse. In den beiden letzten Spielen möchte man sich aber mit hoffentlich guten Leistungen anständig aus der Liga verabschieden.


HTTC III: Zerner (0,5), Seil (0), Lampe (0), Klinge (0,5), Karow (0,5), Schrader (1,5)

HTTC 09 Wernigerode IV - Eintracht Osterwieck 5:9

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer war der Tabellenzweite aus Osterwieck vor der Vierten gewarnt und trat in Bestbesetzung an. Die Vierte rotierte wie immer und trat dieses Mal ohne ihren besten Mann Kilian Pieper-Emden an.


Leider begannen die Doppelduelle nicht wie gewünscht für die Vierte und die Mannschaft lief durch zwei 1:3 Niederlagen einem 0:2 Rückstand hinterher.


In der 1. Einzelrunde zeigte der Favorit aus Osterwieck Stärke und baute seine Führung auf 5:1 aus. Dem Sieg von Steffen Schrader gegen Zanow standen drei klare 0:3 Niederlagen gegenüber. Es deutete sich ein klarer Sieg für die Gäste an, doch dann kam die große Überraschung. Zu Beginn der 2. Einzelrunde konnte Steffen Schrader im Duell gegen den bis dahin unbesiegten Sven Jura einen völlig unerwarteten Sieg erspielen. Im Sog dieses Überraschungsmomentes spielte auch Thomas Rosenfeld gegen Zanow stark auf, musste jedoch seine 2:0 Satzführung noch abgeben und verlor am Ende. Porfirios Sidiropulos machte es gegen den schwierig zu spielenden Herrmann besser und siegte in 5 Sätzen. Auch Matthias Schart hatte gegen Kuhnt Chancen zum Sieg, musste sich aber am Ende mit 1:3 geschlagen geben. In den folgenden Überkreuzvergleichen musste sich Steffen Schrader etwas überraschend Herrmann geschlagen geben. Somit war die Partie vorzeitig entschieden. Allerdings zeigten Matthias Schart und Thomas Rosenfeld zum Abschluss noch mal tolle Leistungen und siegten jeweils mit 3:2.


Die Vierte brauch sich über dies Niederlage nicht ärgern, sondern kann durchaus zufrieden mit der gezeigten Leistung sein. Sie hat erneut unter Beweis gestellt, dass sie mit den besten Mannschaften der Liga mithalten kann. In den letzten beiden Spielen gegen die beiden Tabellenschlusslichter sollte das Ziel sein durch 2 Siege das Punkteverhältnis aufzubessern und so vielleicht noch Platz 4 in der Endabrechnung zu erreichen.


HTTC IV: Schrader (2), Rosenfeld (1), Sidiropulos (1), Schart (1)