Saisonstart 2015/2016

Ballenstedter TTV - HTTC 09 Wernigerode II 6:9

Zum Saisonstart in der Bezirksliga Harz/Mansfeld-Südharz musste unsere Zweite mit Dirk Bumiller und Lothar Hupka gleich auf 2 Stammkräfte verzichten. Trotz dieses Handicaps lies sich die Mannschaft nicht entmutigen und siegte am Ende.


Nach der 2:1 Doppelführung konnten vorallem Alexander Seil im oberen und Mario Zerner im mittleren Paarkreuz mit 2 Einzelsiegen überzeugen. Die restlichen Punkte steuerten Sebastian Seil, Manfred Scholand und Volker Junge bei. Ersatzmann Andreas Klinge musste sich leider zweimal geschlagen geben.


HTTC II: Junge (1,5), Seil A. (2,5), Seil S. (1,5), Zerner (2), Scholand (1), Klinge (0,5)

HTTC Wernigerode III - HTTC Wernigerode IV 6:8

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga unserer Dritten kam es gleich am 1. Spieltag der Bezirksklasse Harz zum vereinsinternen Duell mit der 4. Mannschaft. Schon im Vorfeld war klar das es ein knappes Spiel werden würde, hatte die Vierte doch in der Rückrunde der vergangenen Saison ihr Potenzial gezeigt.


Die Doppelpunkte teilten sich beide Mannschaften, so dass es mit einem 1:1 in die Einzel ging. Hier wusste vorallem Steffen Schrader zu überzeugen, welcher zum Matchwinner für die Vierte mit 3 Siegen wurde. Siegte er gegen Alexander Lampe noch knapp im 5. Satz, gewann er seine restlichen Spiele souverän. Ein Unentschieden für die Dritte war im Bereich des Möglichen, jedoch verspielte Martin Schrader im letzten Einzel gegen Andre Karow eine 10:3 Führung im 3. Satz bei einer 2:0 Satzführung.


Am Ende war es ein verdienter Sieg für die Vierte, welche sehr kämpferisch auftratt und der man auch den Trainingsvorsprung anmerkte.


HTTC III: Pieper-Emden (1), Lampe (1,5), Klinge (1,5), Schrader M. (2)

HTTC IV: Schrader S. (3,5), Karow (2), Rosenfeld (2), Schart (0,5)

Wernigeröder SV III - HTTC Wernigerode V 8:5

HTTC Wernigerode V - Stahl Blankenburg VI 2:8

Zum Saisonauftakt in der Kreisklasse Süd musste unsere Fünfte zwei Niederlagen einstecken. In beiden Partien konnte die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten und musste sich somit ihren Konkurrenten geschlagen geben. In den Einzeln konnten lediglich Thomas Schulz und Heiko Holzberger punkten erspielen.